Chiemgau

 

Der staatlich anerkannte Luftkurort Grassau liegt in Mitten einer der schönsten Regionen Deutschlands. Der Ort bietet den idealen Kompromiss zwischen Bade- und Aktivurlaub. Für das schnelle Badevergnügen wurde 2008 am Ortsrand der Reifinger See angelegt, ein gemütlicher, kleiner Badesee geeignet für die ganze Familie. Für die etwas sportlicheren Gäste lohnt sich eine Fahrradtour zum Chiemsee (ca. 8 km) oder gar rund um den Chiemsee (ca. 60 km) mit anschließender Erfrischung im kühlen Nass. Bergfreunde finden lohnenswerte Ausflugsziele in den umliegenden Bergen sowohl für Wanderer als auch für Mountainbiker. Nette, urige Almen laden mit herzhaften Brotzeiten und oftmals malerischem Ausblick auf die umliegenden Gebirgsketten und auf den Chiemsee zum Verweilen ein.

 

Auch kulturell kann Grassau das ganze Jahr über einiges bieten. Die örtliche Marktkapelle gibt regelmäßig Konzerte, während der Sommermonate werden jede Woche Bauerntehater aufgeführt und Kabarettabende finden immer wieder großen Anklang. Regionales Brauchtum wird vom Trachtenverein dargeboten. Jedes Jahr findet traditionell Ende April der Georgimarkt statt, Ende September der Michaelimarkt. In beiden Fällen handelt es sich um einen großen Warenmarkt im Ortszentrum mit zahlreichen kulinarischen und musikalischen Leckerbissen. Seit wenigen Jahren wird zusätzlich an einem Montag im Juli die sogenannte Lange Einkaufsnach abgehalten, bei der die örtlichen Einzelhandelsgeschäfte abends bis in die Nacht geöffnet haben und auch auf den Straßen reges Treiben bei gutem Essen und diversen Musikangeboten herrscht. 

 

Von Grassau aus sind auch Tagesausflüge in die beiden Metropolen München und Salzburg sowohl mit dem Auto als auch mit der Bahn sehr gut machbar.

Hochplatte, Hausberg von Grassau

 

Chiemsee mit Blick auf die Chiemgauer Berge

 

Haus Grießenböck in Grassau